Hinweis zur Zertifizierung des TSE-Moduls von D-Trust

Wichtige Informationen zum TSE-Modul „D-TRUST TSE Version 1.0“ und dem Zertifikat BSI-K-TR-0491-2021 finden Sie in unserem Support-Bereich.

Im Geschäft bar bezahlen

Technische Sicherheitseinrichtung (TSE)

Fiskalisierung für Kassensysteme

Seit dem 1. Januar 2020 gibt es für Kassensysteme neue gesetzliche Anforderungen. Denn seitdem müssen alle elektronischen Registrierkassen in Deutschland mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein.

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Fiskalisierungslösungen für alle Kassensysteme
  • Einfache Integration und zentrale Administration
  • Zuverlässig, performant und komfortabel in der Abrechnung

Produktdetails

 

Durch den Einsatz der Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) werden Umsatzverkürzung und Steuervermeidung verhindert (mehr dazu finden Sie auf unserer Themenseite Fiskalisierung).

D-Trust bietet die TSE in unterschiedlichen Lösungsvarianten an:

  • eine Hardware-TSE – das TSE-Modul - in Form einer microSD-Karte und  USB-Stick.
  • eine Cloud-TSE - die Fiskal Cloud - von der Deutschen Fiskal und D-Trust partnerschaftlich entwickelt. Die Fiskal Cloud ist für die gängigsten Betriebssysteme und –varianten einsetzbar. Dies umfasst auch mobile Betriebssysteme wie bspw. Android sowie offline-fähige Kassen.
  • eine Hybridlösung, welche die zentrale Verwaltung von lokalen Installationen im Webservice ermöglicht.

Wir beraten Sie gerne welche Lösung für Ihr Anwendungsszenario am geeignetsten ist.

 

Schematischer Aufbau der Technischen Sicherheitseinrichtung

Schematischer Aufbau der Technischen Sicherheitseinrichtung

Häufig gestellte Fragen

Die gesetzeskonforme Umsetzung der umfangreichen Anforderungen der deutschen Steuerbehörden an manipulationssichere Kassensysteme wird unter dem Begriff Fiskalisierung zusammengefasst. Durch sichere Signatur jeder Transaktion soll dafür gesorgt werden, dass Steuerbetrug an elektronischen Aufzeichnungssystemen verhindert wird. Die Umsetzung musste bis zum 31. Dezember 2019 erfolgt sein.

Die TSE ist eine zertifizierte Technische Sicherheitseinrichtung mit drei Bestandteilen:

  • Sicherheitsmodul: Das Sicherheitsmodul gewährleistet, dass Kasseneingaben mit Beginn des Aufzeichnungsvorgangs protokolliert und später nicht mehr unerkannt verändert werden können
  • Speichermedium: Auf dem Speichermedium werden die Einzelaufzeichnungen für die Dauer der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert
  • Einheitliche digitale Schnittstelle: Die digitale Schnittstelle soll eine reibungslose Datenübertragung für Prüfungszwecke gewährleisten

D-Trust bietet die Umsetzung der Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) in zwei Lösungsvarianten an: eine Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) in Form einer microSD-Karte (Hardwaremodul), die mittels Adapter auch für USB- und SD-Karten-Anschlüsse verwendet werden kann, sowie einen cloudbasierten Webdienst namens Fiskal Cloud gemeinsam mit der Deutschen Fiskal.

Vor allem für kleine Betriebe, die meist nur eine Kasse betreiben und bislang nicht online waren, ist das TSE-Modul eine gute Lösung. Die Umrüstung durch den Kassenanbieter kann hier weitaus effizienter sein als die Cloud-Anbindung mitsamt ihren Technikabstimmungen. Alternativlos ist die Hardware-Lösung, wenn eine schlechte oder keine Internetverbindung besteht.

Das TSE-Modul in Form einer microSD-Karte kann mit entsprechenden Adaptern auch als SD-Karte oder USB-Stick angesprochen und in die Kasse integriert werden. Das TSE-Modul von D-Trust bietet hohe Sicherheit durch zukunftssichere Kryptofunktionen und lange Nutzungsdauer. Mit dem Ziel einer sehr langen Rezertifizierungsfähigkeit wurde als Basis des TSE-Moduls die neueste Javacard-Chipgeneration NXP SE050 gewählt.

Der speziell für hochsichere IoT-Einsatzszenarien entwickelte Chip besitzt einen großen internen Speicher mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit.Er kann bis zu 20 Millionen Signaturen speichern und ist daher mindestens bis zur vorgeschriebenen Rezertifizierung nach fünf Jahren einsatzfähig.

Das TSE-Modul ist auch im Hybridbetrieb mit der Webdienst-Lösung Fiskal Cloud. Als einziger Anbieter ermöglicht D-Trust diesen Hybridbetrieb von einer lokalen oder zentralen Lösung.

Bitte fragen Sie zunächst bei Ihrem Kassen -oder Softwareanbieter an, ob er bereits Vertriebspartner der D-Trust für das Hardware TSE-Modul ist. Wenn das nicht der Fall ist, kontaktieren Sie uns gern unter:

 

  • Thomas Friedrich

Account Support Manager

+49 (30) 2598 – 1835

E-Mail: tse@bdr.de

Die Fiskal Cloud ist komplett webbasiert und bedarf daher unbedingt einer sicheren Internetverbindung. Dabei kommunizieren die Kassensysteme verschlüsselt über einen hochsicheren Trusted Channel mit den Servern der D-Trust sowie der Deutschen Fiskal.

Die D-Trust übernimmt in ihrem Rechenzentrum die TSE und damit die elektronische Signatur der Kassenbelege. Derweil laufen die Nutzerverwaltung, das Monitoring sowie die Abrechnung über den Server der Deutschen Fiskal. Zwar ist in regelmäßigen Abständen eine Erneuerung der Zertifikate notwendig, dafür jedoch kein Austausch der TSE.

Derzeit ist die Zertifizierung nach Common Criteria (CC) und der TR -03153 in Version 1 mit Zertifikatserteilung BSI-K-TR-0369-2020 seitens BSI zum 30. September 2020 abgeschlossen.

Weitere Informationen zur Fiskal Cloud finden Sie auf der Website der Deutschen Fiskal. Unter dem Punkt Schulungen, können Sie sich bei Bedarf auch zu Informationsveranstaltung anmelden.

Bitte fragen Sie zunächst bei Ihrem Kassenanbieter an, ob dieser bereits Vertriebspartner der Deutschen Fiskal ist. Wenn das nicht der Fall ist, kontaktieren Sie direkt die Deutsche Fiskal per E-Mail: info@deutsche-fiskal.de.

Die Cloud-Lösung richtet sich vor allem an Unternehmen, deren Kassensysteme ohnehin schon online sind. Ebenso profitieren Betriebe mit einer zentralen Infrastruktur und vielen Kassen oder Filialen. Dazu zählen große Handelsketten, Supermärkte, Apotheken, Tankstellen oder auch Betriebe aus dem Bereich (System-)Gastronomie. Der Mehrwert der Cloud: Den Unternehmen bleiben Einzelumrüstungen von Kassen erspart, die bei einer hohen Anzahl von Kassen immense Kosten verursachen können. Vielmehr können sie sich einfach über einen Webservice an die Fiskal Cloud anbinden.

D-Trust und die Deutsche Fiskal können das TSE-Modul und die Cloud-Lösung aus einer Hand anbieten. Wer seine Kassensysteme generell an die Cloud anbinden möchte, aber einen kleinen Anteil an nicht-internetfähigen Geräten hat, sollte einen Hybridbetrieb in Erwägung ziehen. Der Großteil der Kassen ist dann an die Cloud angebunden, der Rest mit einem lokalen TSE-Modul ausgestattet. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal unserer Lösung. Durch die einheitliche API Schnittstelle für beide Produkte reduziert sich zudem der Programmieraufwand zur Implementierung erheblich.

Sie haben Fragen zu Fiskalisierung und TSE?

Unser Ansprechpartner hilft Ihnen gerne weiter:

Thomas Friedrich
Thomas
Friedrich
Account Manager
+49 (30) 2598-1835

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Anwendungsbereiche